Versorgungsmanagement I

Inhalt

Die Stei­ge­rung der Lebens­qua­li­tät ist ein über­ge­ord­ne­tes Ziel prä­ven­ti­ver Maß­nah­men und kann als direk­ter Out­put von effi­zi­en­ter Ver­sor­gung betrach­tet wer­den. Das Semi­nar nimmt Prä­ven­ti­ons- und Vor­sor­ge­as­pek­te im Zusam­men­hang mit gynä­ko­lo­gi­schen Fra­ge­stel­lun­gen in den Fokus, die vor dem Hin­ter­grund der Lebens­qua­li­täts­mes­sung betrach­tet wer­den sol­len. Hier­bei sol­len die Stu­die­ren­den sys­te­ma­tisch die Ansät­ze der Lebens­qua­li­täts­mes­sung in Bezug auf Brust­krebs­vor­sor­ge und emp­fäng­nis­ver­hü­ten­de Maß­nah­men aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln, sowie den Sta­tus quo der aktu­el­len Lite­ra­tur, her­aus­ar­bei­ten.

Lernziele und Kompetenzen

Die Stu­die­ren­den

  • Erlan­gen Kennt­nis­se über Maß­nah­men zur Lebens­qua­li­täts­mes­sung.
  • Erlan­gen einen umfas­sen­den Ein­blick in prä­ven­ti­ve Maß­nah­men.
  • Erler­nen die Grund­la­gen zur Erstel­lung eines sys­te­ma­ti­schen Lite­ra­tur­re­views.

Verwendbarkeit des Moduls

  • Mas­ter Gesund­heits­ma­nage­ment und Gesund­heits­öko­no­mie: Wahl­be­reich
  • Mas­ter Manage­ment: Wahl­be­reich
  • Mas­ter Wirt­schafts­päd­ago­gik, Stu­di­en­rich­tung I: Wahl­be­reich
  • Mas­ter Sozi­al­öko­no­mik: Ver­tie­fungs­be­reich
  • Mas­ter Arbeits­markt und Per­so­nal: Wahl­be­reich
  • Mas­ter Eco­no­mics: Wahl­be­reich

Unterlagen

Vorbereitende Literatur
  • Schöff­ski / Graf von der Schu­len­burg (Hrsg.): Gesund­heits­öko­no­mi­sche Eva­lua­tio­nen, 3. oder 4. Aufl., Ber­lin u. a., 2007, 2008 oder 2012.

Anmeldung

Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Die Anmel­dung erfolgt im Anmel­de­zeit­raum per E‑Mail an katrin.docter@fau.de.

Hinweis

Bei die­sem Modul besteht Anwe­sen­heits­pflicht!