Bachelorarbeit

Allgemeines

Grund­sätz­lich ist es mög­lich eine Bache­lor­ar­beit im Win­ter- oder Som­mer­se­mes­ter am Lehr­stuhl für Gesund­heits­ma­nage­ment zu schrei­ben. Für eine Bache­lor­ar­beit ist eine Bewer­bung not­wen­dig. Die vor­ge­schla­ge­nen The­men wer­den ca. drei Wochen vor Beginn der Vor­le­sungs­zeit auf der Web­site online gestellt und nach einer Woche Bewer­bungs­zeit­raum ver­ge­ben. Die Bache­lor­ar­bei­ten wer­den in der ers­ten Vor­le­sungs­wo­che ange­mel­det. Ab die­sem Zeit­punkt beginnt die Bear­bei­tungs­zeit von 9 Wochen (18 Wochen bei Pra­xis­ar­bei­ten).

Vergabeverfahren

ACHTUNG: Vor­aus­set­zung für die Anfer­ti­gung einer Bache­lor­ar­beit am Lehr­stuhl ist die erfolg­rei­che Absol­vie­rung min­des­tens eines der bei­den fol­gen­den Modu­le:

  • GM A
  • GM B

Die Absol­vie­rung bei­der Modu­le bzw. des kom­plet­ten Stu­di­en­be­reichs (Öko­no­mi­sche Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten) ist von Vor­teil, aber bei Inter­es­se am The­men­be­reich nicht zwin­gend erfor­der­lich.

Die The­men wer­den zu Beginn des Som­mer­se­mes­ters am 19. Okto­ber 2020 bis zum 23. Okto­ber 2020 online gestellt. In die­ser Zeit haben Sie die Mög­lich­keit, sich inten­siv mit den The­men aus­ein­an­der­zu­set­zen. Bit­te sen­den Sie bis zum 23. Okto­ber 2020 23:59 Uhr eine E‑Mail mit fol­gen­den Anga­ben an Domi­nik Blunck:

  • Bis zu 5 Wunsch­the­men (in abstei­gen­der Prä­fe­renz­ord­nung)
  • Name, Stu­di­en­gang und Ihre Matri­kel­num­mer
  • Ob Sie am Los­ver­fah­ren teil­neh­men möch­ten oder nicht
  • Ob Sie an der Cita­vi-Schu­lung teil­neh­men möch­ten oder nicht (Ach­tung: Cita­vi gibt es nur für Win­dows!)
  • Einen aktu­el­len Noten­aus­zug, um nach­zu­wei­sen, dass Sie min­des­tens eines der bei­den GM-Modu­le erfolg­reich absol­viert haben

Für ver­spä­te­te oder unvoll­stän­di­ge Bewer­bun­gen kann eine Berück­sich­ti­gung nicht garan­tiert wer­den. Die end­gül­ti­ge The­men­zu­wei­sung erfolgt am 30. Okto­ber 2020 per E‑Mail. Damit sind Sie auto­ma­tisch für die Teil­nah­me am Bache­lor­se­mi­nar ein­ge­tra­gen. Bit­te sehen Sie von vor­he­ri­gen (tele­fo­ni­schen) Rück­fra­gen ab!

Die Anzahl der ver­füg­ba­ren The­men ist begrenzt. Jedes The­ma kann nur ein­mal bear­bei­tet wer­den. Die The­men wer­den auf Basis der von Ihnen ange­ge­be­nen Prä­fe­ren­zen ver­ge­ben. Soll­ten sich meh­re­re Stu­die­ren­de für ein The­ma bewer­ben, erfolgt die Zutei­lung auf Basis der Eig­nung der Bewer­ber. Die übri­gen The­men wer­den per Los den ver­blei­ben­den Inter­es­sen­ten zuge­teilt. Soll­ten Sie nicht am Los­ver­fah­ren teil­neh­men wol­len, tei­len Sie uns das bit­te unbe­dingt im Rah­men Ihrer Bewer­bung mit.

Sie haben grund­sätz­lich die Mög­lich­keit, eine Bewer­bung für maxi­mal 5 The­men ein­zu­rei­chen.

Seminar

Zusätz­lich müs­sen Sie sich wäh­rend des regu­lä­ren Prü­fungs­an­mel­dungs­zeit­raums über Mein Cam­pus zum Semi­nar anmel­den (Prü­fungs­num­mer: 1998). Infor­ma­tio­nen hier­zu wer­den im Lau­fe des Semi­nars bekannt gege­ben.

Die ver­bind­li­che Anmel­dung der Bache­lor­ar­beit fin­det am 4. Novem­ber 2020 im Rah­men des Bache­lor­se­mi­nars statt. Ab die­sem Zeit­punkt läuft auch die Bear­bei­tungs­zeit von 9 Wochen (18 Wochen bei Pra­xis­ar­bei­ten).

Das Bache­lor­se­mi­nar umfasst zwei Ver­an­stal­tun­gen bei Prof. Schöff­ski im Rah­men des Mas­ter­se­mi­nars sowie vier Ver­an­stal­tun­gen bei Domi­nik Blunck. Ob und wann eine Cita­vi-Schu­lung ange­bo­ten wer­den kann, wird noch bekannt­ge­ge­ben. Die Teil­nah­me an der Schu­lung wird emp­foh­len, ist aber nicht zwin­gend erfor­der­lich. Bit­te geben Sie bei Ihrer Bewer­bung zwin­gend an, ob Sie an der Cita­vi-Schu­lung teil­neh­men möch­ten. Es sind max. 12 Plät­ze ver­füg­bar. Die Anmel­dung ist daher ver­bind­lich! Bei Inter­es­se von mehr als 12 Teil­neh­mern erfolgt die Zutei­lung per Los­ver­fah­ren.

Für alle Bestand­tei­le des Semi­nars herrscht grund­sätz­lich Anwe­sen­heits­pflicht. Feh­len in mehr als 2 Semi­nar­ter­mi­nen führt zur Wer­tung „Nicht bestan­den“. Zusätz­lich zum Semi­nar müs­sen indi­vi­du­el­le Ter­mi­ne mit dem The­men­be­treu­er ver­ein­bart wer­den.

Das Bache­lor­se­mi­nar endet mit einem MC-Quiz zu den Inhal­ten des Semi­nars. Im Rah­men der letz­ten Ver­an­stal­tung haben Sie auch noch ein­mal die Mög­lich­keit, Fra­gen zu stel­len.

Als Pflicht­lek­tü­re wird fol­gen­des Manu­skript vor­aus­ge­setzt: Schöff­ski, O. (2013) Die for­ma­le Gestal­tung einer wis­sen­schaft­li­chen Prü­fungs­ar­beit – Eine öko­no­mi­sche Lösung, Nürn­berg. Abruf­bar unter: Leit­fa­den zur Prü­fungs­ar­beit

Seminar- und Kursangebot der Universität

Fer­ner sei an die­ser Stel­le kurz auf das umfang­rei­che Semi­nar- und Kurs­an­ge­bot der Uni­ver­si­tät ver­wie­sen. Die Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek oder auch das Rechen­zen­trum bei­spiels­wei­se bie­ten eine Rei­he inter­es­san­ter Ver­an­stal­tun­gen und Schu­lun­gen an.

  • Die Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek orga­ni­siert in regel­mä­ßi­gen Abstän­den Schu­lun­gen zu den The­men „Effek­ti­ve Kata­log­re­cher­che und mehr – Basis­wis­sen“, „Recher­chie­ren in wis­sen­schaft­li­chen Daten­ban­ken – Auf­bau­wis­sen“, und vie­les mehr. Eine Über­sicht der ange­bo­te­nen Schu­lun­gen fin­den Sie unter https://ub.fau.de/lernen-arbeiten/beratung-schulung/schulungen/studierende/. Die Ange­bo­te sind kos­ten­los und eine tol­le Mög­lich­keit für alle die­je­ni­gen, die noch nicht wis­sen­schaft­lich gear­bei­tet haben bzw. bei­spiels­wei­se noch unsi­cher im Umgang bzw. der Beschaf­fung wis­sen­schaft­li­cher Lite­ra­tur sind. Wenn Sie sich ange­spro­chen füh­len, soll­ten Sie sich recht­zei­tig um einen Platz bemü­hen. Soll­ten Sie Fra­gen hier­zu haben, wen­den Sie sich bit­te direkt an die Damen und Her­ren der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek.
  • Fer­ner bie­tet das Rechen­zen­trum eine Rei­he inter­es­san­ter Kur­se (z. B. „Word 2013 – Grund­kurs“, „Wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten mit Word 2013“, „Tabel­len­kal­ku­la­ti­on mit Excel 2013“, „Excel 2013 – Zusam­men­fas­sen und Auf­be­rei­ten von Daten“, usw.) an. Eine Über­sicht der ange­bo­te­nen Kur­se fin­den Sie unter http://www.rrze.fau.de/ausbildung/site/kurse/index.php. Soll­ten Sie sich noch unsi­cher im Umgang mit Office füh­len, ist das sicher­lich eine gute Mög­lich­keit, die Sie wahr­neh­men soll­ten. Soll­ten Sie Fra­gen hier­zu haben, wen­den Sie sich bit­te direkt an die Damen und Her­ren des Rechen­zen­trums.
  • Nut­zen Sie die Ange­bo­te Ihrer Uni­ver­si­tät (ins­be­son­de­re wenn Sie das Gefühl haben an der einen oder ande­ren Stel­le noch Nach­hol­be­darf zu haben)! Vie­le der Ange­bo­te sind kos­ten­frei. In eini­gen Fäl­len ist die Teil­nah­me gegen einen gerin­gen Unkos­ten­be­trag mög­lich.
  • Bemü­hen Sie sich recht­zei­tig um einen Platz. Vie­le der Ange­bo­te fin­den bereits in den Semes­ter­fe­ri­en bzw. wäh­rend der vor­le­sungs­frei­en Zeit statt.
  • Die Teil­nah­me an den genann­ten Ver­an­stal­tun­gen ist kei­ne Garan­tie dafür, dass Sie bei uns am Lehr­stuhl eine Bache­lor­ar­beit bekom­men.

Bei Fra­gen wen­den Sie sich bit­te an Domi­nik Blunck.

Individuelle Themenvorschläge

Es ist jeder­zeit mög­lich indi­vi­du­el­le The­men vor­zu­schla­gen. Bit­te rei­chen Sie Ihren The­men­vor­schlag bei Domi­nik Blunck per E‑Mail recht­zei­tig vor dem ers­ten Ter­min des Semi­nars ein. Nach Abspra­che, kann dann eine indi­vi­du­el­le The­men­stel­lung bear­bei­tet wer­den.

Unterlagen