Katrin Docter

Katrin Docter

Curriculum Vitae

Kat­rin Doc­ter ist Mit­ar­bei­te­rin am Lehr­stuhl für Gesund­heits­ma­nage­ment. Nach dem Bache­lor in Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten mit dem Schwer­punkt BWL absol­vier­te sie den Mas­ter in Gesund­heits­ma­nage­ment und Gesund­heits­öko­no­mie (MiGG) an der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg. Bereits wäh­rend Ihrem Stu­di­um war Frau Doc­ter als stu­den­ti­sche Hilfs­kraft am Lehr­stuhl beschäf­tigt. Gegen­stand ihrer Bache­lor­ar­beit war eine sys­te­ma­ti­sche Ana­ly­se von Instru­men­ten zur Mes­sung von Arbeits­fä­hig­keit, in Ihrer Mas­ter­ar­beit beschäf­tig­te sich mit der Eva­lua­ti­on von Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men im Gesund­heits­we­sen. In der For­schung befass­te sie sich bis­her unter ande­rem mit der Ver­sor­gung von MRE-posi­ti­ven Pati­en­ten am Lebens­en­de, ver­schie­de­nen Fra­ge­stel­lun­gen aus dem Gebiet der Tele­me­di­zin und mit der öko­no­mi­schen Betrach­tung von Arbeits­fä­hig­keit, Prä­sen­tis­mus und Pro­duk­ti­vi­tät. Frau Doc­ter ist zudem die Stu­di­en­gangs­ko­or­di­na­to­rin des MiGG und für die Koor­di­na­ti­on der Mas­ter­ar­bei­ten und das Qua­li­täts­ma­nage­ment im MHBA-Fern­stu­di­en­gang zustän­dig.

  • Unter­neh­mer und Unter­neh­men (Übung) im Bache­lor
  • Modul „Kos­ten­trä­ger“ im Mas­ter of Health Busi­ness Admi­nis­tra­ti­on (MHBA)
  • Umfang­rei­che Betreu­ung von Bache­lor- und Mas­ter­ar­bei­ten
  • Stu­di­en­gangs­ko­or­di­na­ti­on Mas­ter in Gesund­heits­ma­nage­ment und Gesund­heits­öko­no­mie (MiGG)
  • Koor­di­na­ti­on der Mas­ter­ar­bei­ten im MHBA-Fern­stu­di­en­gang
  • Qua­li­täts­ma­nage­ment für die Mas­ter­stu­di­en­gän­ge des Lehr­stuhls
  • Ver­sor­gungs­for­schung, (kom­ple­xe) Inter­ven­tio­nen
  • Gesund­heits­öko­no­mi­sche Eva­lua­tio­nen
  • Pro­zess­ma­nage­ment im Gesund­heits­we­sen
  • Pharmaindustrie/Pharmamarketing
  • Neu­ro­lo­gi­sche Erkran­kun­gen

TIGER (Trans­sek­to­ra­les Inter­ven­ti­ons­pro­gramm zur Ver­bes­se­rung der Ger­ia­tri­schen Ver­sor­gung in Regens­burg):

Im For­schungs­pro­jekt TIGER wird im Rah­men einer Stu­die am Kran­ken­haus Barm­her­zi­ge Brü­der in Regens­burg unter­sucht, ob eine geziel­te und für 12 Mona­te kon­ti­nu­ier­li­che Betreu­ung wäh­rend der Über­gangs­zeit vom Kran­ken­haus nach Hau­se zu weni­ger Neu­ein­wei­sun­gen führt. Der Lehr­stuhl für Gesund­heits­ma­nage­ment über­nimmt hier die gesund­heits­öko­no­mi­sche Eva­lua­ti­on.

Beiträge in Fachzeitschriften