Prof. Dr. Oliver Schöffski, MPH

Prof. Dr. Oliver Schöffski

 

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Oli­ver Schöff­ski, Jahr­gang 1961, ist Ordi­na­ri­us für Betriebs­wirt­schafts­leh­re an der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg, wo er den Lehr­stuhl für Gesund­heits­ma­nage­ment lei­tet. Vor Okto­ber 2000 war er wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Insti­tut für Ver­si­che­rungs­be­triebs­leh­re und Mana­ging Direc­tor der For­schungs­stel­le für Gesund­heits­öko­no­mie und Gesund­heits­sys­tem­for­schung der Uni­ver­si­tät Han­no­ver. Er hat sich in For­schung und Leh­re ins­be­son­de­re auf öko­no­mi­sche Fra­gen des Gesund­heits­we­sens spe­zia­li­siert. Ein Arbeits­schwer­punkt liegt im Bereich der gesund­heits- bzw. phar­ma­ko­öko­no­mi­schen Stu­di­en. Neben der prak­ti­schen Durch­füh­rung ent­spre­chen­der Stu­di­en hat er eine Rei­he von Auf­sät­zen und Mono­gra­phi­en zur Metho­dik ver­fasst. Zum The­ma „Sozi­al­ver­si­che­rung“ hat er 1993 für ein Semes­ter an der Prince­ton Uni­ver­si­ty gelehrt. Sein Diplom im Fach­be­reich Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten erhielt er 1990, 1991 erwarb Dr. Schöff­ski den Titel „Mas­ter of Public Health“ an der Medi­zi­ni­schen Hoch­schu­le Han­no­ver. 1994 pro­mo­vier­te er in Han­no­ver zum The­ma „Regu­lie­rung des deut­schen Apo­the­ken­we­sens“. 1999 erwarb er mit einer Schrift zum The­ma „Öko­no­mi­sche Aspek­te der Gen­dia­gnos­tik“ sei­ne Habi­li­ta­ti­on. Er ist Her­aus­ge­ber der Lehr­bü­cher „Phar­ma­be­triebs­leh­re“ (2. Auf­la­ge 2008) und „Gesund­heits­öko­no­mi­sche Eva­lua­tio­nen“ (4. Auf­la­ge 2011). Sei­ne Publi­ka­ti­ons­lis­te umfasst eine Viel­zahl von Mono­gra­phi­en und Lehr­bü­cher, Auf­sät­ze in refe­rier­ten und nicht refe­rier­ten Fach­zeit­schrif­ten sowie Auf­sät­ze in Sam­mel­bän­den. Er ist Lei­ter und Initia­tor der berufs­be­glei­ten­den Fern­stu­di­en­gän­ge „Mas­ter of Health Busi­ness Admi­nis­tra­ti­on (MHBA)“ und „Mas­ter in Health and Medi­cal Manage­ment (MHMM)“.

 

  • Eva­lua­tio­nen
  • Kos­ten­trä­ger und Arz­nei­mit­tel
  • Kos­ten­trä­ger I
  • Phar­ma­ma­nage­ment II
  • Eva­lua­tio­nen I
  • Eva­lua­tio­nen II
  • Lehr­stuhl­in­ha­ber
  • Stu­di­en­gangs­lei­ter des Mas­ter in Gesund­heits­ma­nage­ment und Gesund­heits­öko­no­mie (MiGG)
  • Stu­di­en­gangs­lei­ter MHBA und MHMM
  • Gesund­heits­öko­no­mi­sche Eva­lua­tio­nen
    Für eine effi­zi­en­te Gesund­heits­ver­sor­gung ist es wich­tig, die Kos­ten- und Nut­zen­ef­fek­te von Maß­nah­men zu kal­ku­lie­ren und gegen­über­zu­stel­len. Ins­be­son­de­re wich­tig ist hier die Berück­sich­ti­gung von Lebens­qua­li­täts­ef­fek­ten.
  • Phar­ma­ma­nage­ment
    Die phar­ma­zeu­ti­sche Indus­trie und die Arz­nei­mit­tel zäh­len zu den am stärks­ten regu­lier­ten Berei­chen der Volks­wirt­schaft. Ins­be­son­de­re die Steue­rungs­wir­kun­gen von gesetz­li­chen Maß­nah­men müs­sen kri­tisch ana­ly­siert wer­den.
  • Ver­sor­gungs­for­schung
    Wäh­rend in der Medi­zin kon­trol­lier­te kli­ni­sche Stu­di­en den Gold­stan­dard dar­stel­len, kommt es im Bereich der Ver­sor­gungs­for­schung ins­be­son­de­re dar­auf an, wel­che (medi­zi­ni­schen und öko­no­mi­schen) Effek­te sich in der Rea­li­tät tat­säch­lich zei­gen.

Sie­he die Pro­jek­te bei den Lehr­stuhl­mit­ar­bei­tern

Bücher

Beiträge in Fachzeitschriften

Beiträge in Sammelbänden

Herausgegebene Bände

Beiträge bei Tagungen

Sonstige

Online-Publikationen