Gesundheitssysteme von Schwellen- und Entwicklungsländern

Inhalt

Gesund­heits­sys­te­me als Teil­as­pekt von Gesell- und Volks­wirt­schaf­ten ent­wi­ckeln sich häu­fig par­al­lel zu die­sen. Inso­fern wer­den in schnell wach­sen­den, auf­stre­ben­den Märk­ten (emer­ging mar­kets) tra­dier­te Ent­wick­lungs­stu­fen über­sprun­gen (leapf­rog­ging). Dies ver­langt von Markt­ak­teu­ren eine Anpas­sung der Markt­ein­tritts- und Geschäfts­stra­te­gi­en, die sich in ent­wi­ckel­ten und gefes­tig­ten Märk­ten bewährt haben.

Fol­gen­de Fra­ge­stel­lun­gen wer­den unter ande­rem betrach­tet:

  • Wie funk­tio­nie­ren und ent­wi­ckeln sich Gesund­heits­sys­te­me (in Schwel­len- und Ent­wick­lungs­län­dern)?
  • Wer sind und wie inter­agie­ren die rele­van­ten Sta­ke­hol­der (Sek­to­ren, Ent­schei­dungs­me­cha­nis­men, Finan­zie­rung, Trans­pa­renz, Markt­an­for­de­run­gen) im Ver­gleich zu ent­wi­ckel­ten Gesund­heits­märk­ten?
  • Wel­che Her­aus­for­de­run­gen erge­ben sich für die Markt­be­ar­bei­tung (Geschäfts­mo­dell) von Medi­zin­tech­nik­un­ter­neh­men in Schwel­len- und Ent­wick­lungs­län­dern?

Lernziele und Kompetenzen

Die Stu­die­ren­den

  • erlan­gen ein Ver­ständ­nis über die grund­sätz­li­chen Mecha­nis­men und Spe­zi­fi­ka von Gesund­heits­sys­te­men in Schwel­len- und Ent­wick­lungs­län­dern
  • erhal­ten die Mög­lich­keit, theo­re­ti­sche Grund­la­gen in pra­xis­na­he Lösungs­an­sät­ze zu trans­fe­rie­ren
  • erar­bei­ten sich ein Grund­ver­ständ­nis über stra­te­gi­sche Aspek­te der Markt­be­ar­bei­tung von Medi­zin­tech­nik­un­ter­neh­men
  • erhal­ten die Mög­lich­keit des direk­ten Aus­tau­sches mit einem der füh­ren­den Medi­zin­tech­nik­un­ter­neh­men (Sie­mens Healt­hi­neers)

Verwendbarkeit des Moduls

Mas­ter Gesund­heits­ma­nage­ment und Gesund­heits­öko­no­mie: Wahl­be­reich

Anmeldung

Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Die Anmel­dung erfolgt per Mail an Katrin.Docter@fau.de, der Anmel­de­zeit­raum wird recht­zei­tig bekannt gege­ben.